Wege aus der Depression


Depressionen sind auch heute noch ein Krankheitsbild, dem ein großes Stigma anheftet. Dabei leben laut Weltgesundheitsorganisation knapp 4,1 Millionen Menschen in Deutschland, die von Depressionen betroffen sind.
Bedrückt, lustlos, freudlos oder einfach traurig... ist das noch „normal“?
Was ist der Unterschied zwischen Schwermut und Depression? Wie entsteht Depression?
Was können Sie als Betroffene oder Angehörige tun, damit es besser wird?
Welche Unterstützungsmöglichkeiten gibt es?
Dieser Abend informiert Angehörige und Betroffene über das Krankheitsbild, die Entstehung und Behandlungsmöglichkeiten der Depression.


Referentin:
Nicole Dannheisig
Psychologin MA, Mitarbeiterin der Frauenberatungsstelle


Termine:
Mittwoch, 14.11.2018
18:00 Uhr – 19:30 Uhr


Voranmeldung:
0 22 73 / 98 15 11


Kostenbeitrag:
5,- €


zurück zum Programm
Impressum    Datenschutz